Online-Petition “Sag Ja zu Solar”fordert bessere Rahmenbedingungen für PV-Anlagen auf Wohnhäuser

Peter Knuth vom Regensburger Unternehmen Enerix hat eine Online-Petition gestartet, deren Ziel es ist die Bundesregierung zu Nachbesserungen bei den Rahmenbedingungen für PV-Anlagen für Wohngebäude zu bewegen. Die Petition unterstreicht damit Forderungen für bessere gesetzliche Rahmenbedingungen im PV- und Solarbereich, die Branchenvertreter*innen und Expert*innen schon lange an die Politik richten.

In der Begründung zur Petition wird auf die große Chance hingewiesen, die PV-Anlagen angesichts des hohen Energieverbrauchs von Gebäuden für das Klima und Privathaushalte bieten. Um den Ausbau in Zukunft besser zu fördern, werden Verbesserungen in fünf konkreten Punkten verlangt:

1. Abschaffung der Eigenverbrauchsabgabe auf PV-Anlagen größer 10 kW

2. Verpflichtung und Förderung von PV-Anlagen auf allen Neubauten

3. Wegfall des 52 Gigawattpeak-Deckels

4. Abschaffung der EEG-Umlage bei Stromverkauf an Dritte im Hausnetz (Mieterstrom)

5. Abschaffung der 70%-Regel bzw. der Einspeiseregelung bei Anlagen bis 30 kWp

Alle Details zu den Inhalten der Petition sowie die Möglichkeit zur Diskussion gibt es hier.

 

Auch unser Mitglied sonnen unterstützt die Forderungen und sagt damit ganz klar “Ja zu Solar”! Aus Sicht von Sascha Koppe, General Manager für die DACH-Region, ist die dezentrale Energieversorgung von Eigenheimen mit sauberem Solarstrom “seit fast 20 Jahren eine treibende Kraft für die Energiewende in Deutschland”. Durch das Kombinieren mit den in den vergangenen Jahren immer effizienteren Energiespeichern könne der Anteil des Eigenverbrauchs der selbst produzierten Solarenergie zusätzlich gesteigert werden. Von daher fordert auch Koppe: “ Um der stetig wachsenden Nachfrage nach CO2 freier Eigenversorgung nachzukommen, brauchen wir dringend Planungssicherheit von Seiten der Politik und eine sofortige Aufhebung des 52-GW Deckel.” 

Die Unterstützung des bekannten Unternehmens wird der Petition helfen, ihr Ziel von 10.000 Unterschriften zu erreichen. Bisher ist dieses mit 5.000 Unterzeichnenden knapp zur Hälfte erreicht. Alle Unternehmen und Privatpersonen, die mit der Petition den Druck auf die Politik erhöhen wollen, finden diese unter dem unten stehenden Link.

https://www.openpetition.de/petition/online/sag-ja-zu-solar-forderung-fuer-einfachere-rahmenbedingungen-fuer-photovoltaik-auf-wohngebaeuden

Text: Christian Schäfer, Eco Innovation Alliance